Home | francais  | english  | Impressum | KIT

Textüberschrift

News Archiv 2012

Auftaktveranstaltung Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg
Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg veranstaltet am 29.11.2012 in Fellbach einen Workshop zur Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg. Prof. Fichtner hält dort einen Plenarvortrag zu bisherigen Forschungsergebnissen und zukünftigen Herausforderungen bei Smart Grids.


CMS 2013 - Call for papers
Wissenschaftler und Praktiker sind zur Einreichung von Beiträgen für die CMS 2013 im Rahmen der Sustainable Building 2013 (SB13) eingeladen, bei der Prof. Schultmann im wissenschaftlichen Gremium vertreten ist. Die Einreichung der Beiträge zum Thema "Developing methodologies for close loop materials systems and for the effective recovery of materials and components from existing buildings" ist bis zum 28.02.2013 hier  möglich.

 


Dr. Martina Haase erhält KIT-Doktorandenpreis

Für ihre am IIP-DFIU angefertigte Dissertation zum Thema „Entwicklung eines Energie-und Stoffstrommodells zur ökonomischen und ökologischen Bewertung der Herstellung chemischer Grundstoffe aus Lignocellulose“ wurde Frau Dr. Martina Haase mit dem KIT-Doktorandenpreis  2012 im Kompetenzbereich Technik, Kultur und Gesellschaft ausgezeichnet.


Ausfall der Vorlesungen von Prof. Fichtner
Die Vorlesungen "Basics of Liberalised Energy Markets" und "Industriebetriebswirtschaftslehre" finden am 02.11.12 ausnahmsweise nicht statt.


GESTALTUNG RESILIENTER SUPPLY CHAINS
Dr. Tina Comes stellt beim Fünften Logistik-Kongress Baden-Württemberg  Methoden und Ansätze vor, um Supply Chain Risiken zu verstehen, zu bewerten und zu managen. Interessenten können sich hier  kostenlos zur Teilnahme anmelden.


ISCRAM 2013 – Call for Papers
Das IIP lädt Wissenschaftler und Praktiker zur Einreichung von Beiträgen für die 10. ISCRAM Conference  für die Tracks Decision Support Methods and Tools for Holistic Emergency Management und Efficient Planning and Decision Support for Robust Critical Infrastructure Systems ein.

 


Abschlussarbeiten in Kooperation mit QUT, Australien zu vergeben

In Kooperation mit Prof. Jay Yang (Queensland University of Technology, Australien) sind mehrere Abschlussarbeiten zu vergeben. Nähere Informationen finden Sie hier und unter Studium und Lehre.

 


Klausureinsicht im Bereich Industrielle Produktion

Die Klausureinsicht für die Klausuren im Bereich Industrielle Produktion findet am Dienstag, 06.11.2012, statt.

 


Neue Vorlesung „Supply Chain Management in der Automobilindustrie“

Die Vorlesung findet als Blockveranstaltung am 22.10.1012, 04.12.2012 und 23.01.2012 statt. Vortragende sind unter anderem der Vorstand für Einkauf und Lieferantennetzwerk sowie verschiedene Führungskräfte der BMW Group. Weiter Informationen finden Sie unter Studium und Lehre sowie in Ilias .

 


EU-Reference Document on Best Environmental Management Practice in the Building and Construction Sector (EMAS)

Basierend auf Vorarbeiten  des DFIU wurde vom EU Joint Research Centre Institute of Prospective Technology Studies (IPTS) ein EMAS-Referenz-Dokument  (final draft) zu Best Environmental Management Practice in the Building and Construction Sector veröffentlicht.


Hitze und Dürre in den USA, Frühjahr und Sommer 2012
Die Forschungsgruppe Risikomanagement am IIP analyisert die Entwicklung der Dürre / Hitze und ihre ökonomischen. Die Berichte sind auf der CEDIM-Homepage  zugänglich.

 



ISCRAM: Call for Sessions and Tracks

Die 10. ISCRAM-Konferenz, die von KIT und IOSB ausgerichtet wird, findet vom 12. bis 15. Mai 2013 in Baden-Baden statt. Wir laden alle Wissenschaftler und Praktiker zur Organisation von Tracks und Sessions im Bereich Informationstechnologien für das Krisen- und Notfallmanagement ein. Weitere Informationen zur Konferenz und möglichen Themengebieten finden Sie auf iscram2013.org 

 


Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Energiemärkte gesucht

Das Einsatzgebiet umfasst alle Bereiche der Energiewirtschaft, aktuell insbesondere die (agentenbasierte) Simulation von Strommärkten und die Analyse des zukünftigen  Energiemarktes (bspw. Betrachtung von Kapazitätsmärkten). Mehr Infos unter "Offene Stellen".


Die Arbeitsgruppe Risikomanagement sucht akademische Mitarbeiter
Ausschreibung


Ergebnisse der Studie zur Entwicklung der Energiewirtschaft in Baden-Württemberg
Die Ergebnisse der im Auftrag des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags erstellten Studie „Die Weiterentwicklung der Energiewirtschaft in Baden-Württemberg bis 2025 unter Berücksichtigung der Liefer- und Preissicherheit" liegen vor. Eine Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse findet sich hier.


Stellenausschreibung: Akademische(r) Mitarbeiter(in) in der Arbeitsgruppe Risikomanagement

Die Unterbrechung Kritischer Infrastrukturen (bspw. Verkehr, IT- und Telekommunikation oder Elektrizitätsversorgung) können zu erheblichen Schäden in Wirtschaft und Gesellschaft führen. Die ausgeschriebene Stelle bietet die Möglichkeit, an der Entwicklung von Risikomanagementsystemen zur Vermeidung von Unterbrechungen und zur Verringerung der Konsequenzen mitzuarbeiten.
Ausschreibung


Dr. Tina Comes mit dem ISCRAM Best Paper Award ausgezeichnet
Für ihr Paper zum Thema “Efficient Scenario Updating in Emergency Management” wurde Dr. Tina Comes von der Information Society for Crisis Response and Management (ISCRAM ) der Best Paper Award der diesjährigen Konferenz ISCRAM 2012  verliehen. Das Kommitee betonte die herausragende Bedeutung des Papers für die Entscheidungsunterstützung im Risikomanagement.


Masterarbeit zu vergeben
An der University of Adelaide ist eine Masterarbeit zum Thema „Complex Risk Management – Disaster Management“ zu vergeben.
Weitere Informationen


Stellenausschreibung

In der Forschungsgruppe "Planung und Bewertung industrieller Wertschöpfungsketten" ist eine Stelle als wissenschaftliche/studentische Hilfskraft ab sofort zu besetzen.
pdf


Smart Home im Land der Ideen ausgezeichnet

Am 02. März 2012 ist das Smart Home am KIT Campus Süd als ausgewählter Ort im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen “ ausgezeichnet worden. Das Smart Home ist als Forschungs- und Demonstrationslabor im Rahmen des Projektes MeRegioMobil  errichtet worden. Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft war in diesem Rahmen für die Analyse der Nutzerakzeptanz der Smart Home Technologien verantwortlich und führt die Forschungsarbeiten im Rahmen des Projektes iZEUS aktuell weiter.

 


Neues Forschungsprojekt zur Minimierung von Umwelt- und Gesundheitsbelastungen bei Rückbautätigkeiten

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat das Projekt " Minimierung von Umweltbelastungen beim Abbruch von Hoch-/Tiefbauten" bewilligt. Gemeinsam mit dem Institut für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB) am KIT, dem Lehrstuhl Altlasten, Fachgruppe Bauliches Recycling, an der Bandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Cottbus, dem Ingenieurbüro Dr.-Ing. Uwe Görisch GmbH in Karlsruhe und der Jean Harzheim GmbH & Co. KG in Köln werden unter Führung des DFIU in einer ersten Projektphase relevante Umwelt- und Gesundheitsbelastungen bei Rückbautätigkeiten systematisch erfasst und Methoden zu deren Minderung entwickelt.

 


Workshop ‚Alternative Antriebskonzepte bei sich wandelnden Mobilitätsstilen‘ am KIT 08.-09. März 2012
Das ITAS und IIP organisieren zusammen einen Workshop zu alternativen Antriebskonzepten am KIT.
Weitere Informationen


Klimaneutrales Karlsruhe bis 2050

Das DFIU hat bei der Erstellung der „Machbarkeitsstudie zur Klimaneutralität im Stadtkreis Karlsruhe“ im Rahmen des Wettbewerbs „Klimaneutrale Kommune“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mitgewirkt. Hierbei wurden insbesondere die Bereiche Private Haushalte, Energiebereitstellung sowie die Gebäude des Gewerbe-, Handel- und Dienstleistungssektors seitens des DFIU bearbeitet.
Machbarkeitsstudie zur Klimaneutralität im Stadtkreis Karlsruhe 


Einladung zum Workshop der GOR-Arbeitsgruppen "Entscheidungstheorie und -praxis" und "OR im Umweltschutz"

Der nächste gemeinsame Workshop der GOR-Arbeitsgruppen findet vom 29. Februar bis 02. März 2012 in Goslar statt. Ziel des Workshops ist die Förderung des Erfahrungsaustauschs und der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftswissenschaftlern, Mathematikern, Ingenieuren, Informatikern, Nutzern von OR-Modellen in der außeruniversitären Praxis und allen Wissenschaftlern mit einem aktiven Interesse an Entscheidungstheorie, multikriterieller Optimierung und deren Anwendungen. Der Workshop ist offen für alle an der Thematik interessierten Personen. Informationen zu Tagungsablauf, Anmeldung und Tagungsgebühr finden Sie hier .