Home | francais  | english  | Impressum | KIT

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP)

Westhochschule Gebäude 06.33
Hertzstr. 16
76187 Karlsruhe

Tel:
+49 721 608-44460
(LS Energiewirtschaft)
+49 721 608-44569
(LS Produktionswirtschaft und Logistik)
+49 721 608-44564
(Abt. Arbeitswissenschaft)


Fax: +49 721 608-44682
E-Mail: Sekretariat

Neuester Titel in der Reihe "Working Paper Series"
KIT Working paper 15
Vor kurzem ist der 15. Titel "Modellgestützte Bewertung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes 2016 anhand ausgewählter Anwendungsfälle in Wohngebäuden" erschienen. In der Reihe "Working Paper Series in Production and Energy erscheinen institutseigene Veröffentlichungen. Zum Download klicken Sie bitte hier.
Neuerscheinung in der Reihe KIT Scientific Publishing
Buch Schäuble
In der Reihe KIT Scientific Publishing ist der Titel "Cross-border Mobility for Electric Vehicles: Selected results from one of the first cross-border field Tests in Europe" erschienen. Zum Herunterladen des Titels klicken Sie bitte hier.
Neuester Titel in der Reihe "Produktion und Energie"
Buch Felix Teufel

Wir machen auf den neuesten Titel der institutseigenen Buchreihe "Produktion und Energie" aufmerksam, Band 9, mit dem Titel "Speicherbedarf und dessen Auswirkungen auf die Energiewirtschaft bei Umsetzung der politischen Ziele zur Energiewende", Autor Felix Teufel.

Aktuelles

Gratulationen Das IIP gratuliert Jonathan Gómez zum Gewinn des WCTRS-Prestige Grants 2016. Am 14.07.2016 erhielt Jonathan Gómez das WCTRS Young Researcher's Award für sein Prestige Grant Paper "Car technologies and their impact on climate - A system dynamics approach". Das Papier wird in Kürze online verfügbar sein.
Energy Award
Deutsch-Französischer Innovationspreis Um vorbildliche Kooperationsprojekte im Energiebereich hervorzuheben, haben dena, ADEME und das DFBEW den Deutsch-Französischen Innovationspreis für Erneuerbare Energien ins Leben gerufen. Das Projekt CROME des DFIU war dieses Jahr unter den drei Finalisten.
 
Noch ein Doktorhut

Das IIP gratuliert Herrn Erik Merkel, der mit seiner Arbeit über "Analyse und Bewertung des Elektrizitätssystems und des Wärmesystems der Wohngebäude in Deutschland" am IIP promoviert hat.

Start des BMWi Projekts "AVerS" Ziel des kürzlich gestarteten "AVerS" Projekts ist die Untersuchung der Versorgungssicherheit in Süddeutschland. Insbesondere sollen die Einflüsse von verschiedenen Marktdesigns, europäischer Strommarktkopplung und Nachfrageflexibilisierung analysiert werden. Neben dem IIP sind weitere Partner aus der Energieforschung beteiligt.
 
Konrad Zimmer promoviert

Das IIP gratuliert Herrn Dipl.-Wi.-Ing. Konrad Zimmer, der vor kurzem am IIP zum Thema "Entscheidungsunterstützung zur Auswahl und Steuerung von Lieferanten und Lieferketten unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten" erfolgreich promoviert hat. 

Frank Schätter promoviert Das IIP gratuliert Dipl.-Wirt.-Ing. Frank Schätter, der am 11.5. seine Promotionsprüfung zum Thema „Decision support system for a reactive management of disaster-caused supply chain disturbances“ mit Auszeichnung abgeschlossen hat.
 
INTERREG-Projekt „SERIOR" offiziell gestartet Am 9.6. wurde an der Universität Koblenz-Landau der Startschuss für das Interreg-Projekt SERIOR Graduate Academy gegeben.
An der Kick-Off-Veranstaltung nahmen IIP-seitig Prof. Dr. Frank Schultmann, Dr. Marcus Wiens und Dipl.-Ing. Sascha Meng teil.
Näheres zum Projekt SERIOR finden Sie hier.
Start des Horizon-Projekts "Reflex" Das Horizon 2020 Projekt „REFLEX“, an dem das IIP als Arbeitspaket-Leiter beteiligt ist und welches das Know-how und die Kompetenzen verschiedener europäischer Energieexperten zusammenbringt, hat begonnen. Das Kernziel des Projektes ist die Analyse von möglichen Entwicklungspfaden hin zu einem kohlenstoffarmen europäischen Energiesystem, wobei insbesondere der technologische Fortschritt von kohlenstoffarmen Flexibilitätstechnologien sowie deren Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft untersucht werden soll.
 
Frau Radloff promoviert

Das IIP gratuliert Frau Sophia Radloff, die letzte Woche am IIP erfolgreich promoviert hat.

Annual Report of the Chair of Energy Economics The Chair of Energy Economics published an Annual Report for the first time at the end of 2015. The report includes: Project Areas, Dissertations and Habilitations, Awards and Events, International Collaborations, Teaching Activities and Publications. The report is available for free download here. Questions or comments relating to the content should be addressed to Prof. Wolf Fichtner in the first instance.
 
Für zehn neue Kooperative Promotionskollegs gibt es rund 6,6 Millionen Euro Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst richtet ab 2016 zehn neue Kooperative Promotionskollegs von Universitäten, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Pädagogischen Hochschulen ein, innerhalb derer 10 bis 15 Promovierende in einem übergreifenden Forschungszusammenhang gemeinsam arbeiten und sich wissenschaftlich qualifizieren können. Das Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) ist am Promotionskolleg Energiesysteme und Ressourceneffizienz – ENRES beteiligt, sowie die Hochschule für Technik Stuttgart und die Hochschule Pforzheim. Für weitere Details klicken Sie bitte hier.
Workshop on “Sustainable biomass use in Chile” On November 25th 2015, the Workshop on “Sustainable biomass use in Chile” took place in conjunction with the Latin-American Biorefineries Congress in Concepción, Chile.
With 45 participants, the workshop was a big success and great opportunity to discuss about current sustainability challenges of biomass use and foster German-Chilean cooperation in the field of biomass research. The talks addressed assessment issues of sustainable biomass potentials, current and emerging conversion technologies as well as use concepts. For more Information about the workshop and the German-Chilean cooperation in the area of biomass research, please download our current newsletter here.
 
IIP/DFIU leisten wichtigen Beitrag zur Auszeichnung der Stadt Karlsruhe als „Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2015“ Im November erhielt die Stadt Karlsruhe den „Deutschen Nachhaltigkeitspreis“ für Großstädte, der seit 2012 jährlich an Kommunen vergeben wird. Insbesondere freuen sich das IIP und DFIU über die Auszeichnung der Stadt Karlsruhe, denn mit den Ergebnissen des Projekts "Klimaneutrales Karlsruhe 2050" haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Institute einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Stadt Karlsruhe geleistet. Die im Projekt entstandene und gleichnamige Machbarkeitsstudie bildet einen wichtigen Baustein der Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt. Die Pressemitteilung der Stadt Karlsruhe finden Sie hier .
Session IIP und WCTRS über Elektromobilität bei COP21 Das IIP hat zusammen mit der WCTRS eine Session zum Thema Elektromobilität im Rahmen der Weltklimakonferenz COP21 in Paris organisiert. Die Elektromobilität kann zur Reduktion der Treibhausgase im Transportsektor signifikant beitragen.
 
GOR-Preisverleihung an Juri Kronnebitter
Juri Kronenbitter erhält GOR-Bachelor-Preis

Am 30.11.2015 wurde der GOR-Bachelorpreis für die Bachelorarbeit von Herrn Juri Kronenbitter mit dem Titel 
"Untersuchung geeigneter Methoden zur Rückbauplanung unter Unsicherheit" (Lehrstuhl Prof. F. Schultmann) verliehen. Die Auszeichnung wurde vom GOR-Bachelorpreis-Beauftragten Prof. Dr. Stein überreicht.

 

 

Offene Stellen am IIP

Am IIP sind derzeit mehrere offene Stellen zu besetzen.