Sumo-Rhine

SuMo-Rhine – Förderung der nachhaltigen Mobilität in der Oberrheinregion

  • Ansprechpartner:

    Nora Baumgartner
    Manuel Ruppert

  • Projektgruppe:

    Gruppe Transport und Energie;
    Deutsch-Französisches Institut für Umweltforschung

  • Förderung:

    Europäischen Fonds für regionale Entwicklung aus dem Interreg V Oberrhein

  • Partner:

    Institut für Volkswirtschaftslehre (KIT-ECON),
    Zentrum für Erneuerbare Energien (Universität Freiburg),
    Europäische Hochschule für Humanökologie,
    Institut für Umweltwissenschaften (Universität Koblenz-Landau),
    Laboratoire Image Ville Environment (Universität Straßburg),
    Centre National de la Recherche Scientifique,
    Institut de Recherche en Informatique, Mathématiques, Automatique et Signal (Universität Haute-Alsace),
    Lehrstuhl „Mobilités Métropolitaines Innovantes“ (École Nationale Supérieure d'Architecture de Strasbourg),
    Stadt Lörrach

  • Starttermin:

    01.07.2018

  • Endtermin:

    30.06.2021

Das Projekt „SuMo-Rhine – Förderung der nachhaltigen Mobilität in der Oberrheinregion“ wird vom Deutsch-Französischen Institut für Umweltforschung (DFIU) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) koordiniert und im Konsortium des Projekts sind neun weitere finanzierte Partner aus Deutschland und Frankreich vertreten. Die Europäische Union fördert das Projekt mit insgesamt 1,36 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Ziel des Projekts ist es, die am Oberrhein existierenden grenzüberschreitenden Verkehrssysteme am Beispiel der Ballungsräume Straßburg und Lörrach umfassend zu analysieren und zu bewerten. Im Zuge dessen wollen die Projektpartner ein neuartiges „Entscheidungsunterstützungssystem“ aufbauen. Über eine Webapplikation macht das System messbare Indikatoren für nachhaltige Mobilität zugänglich. So sollen Städte, Kommunen, Mobilitätsämter und Mobilitätsdienstleister Potenziale zur Verbesserung des Verkehrsangebots mit geringer Umweltbelastung und zur Steigerung des Marktanteils alternativer Verkehrsträger weitaus präziser als bisher identifizieren können.

 

Förderung durch:

Interreg-Logo

 

FEDER-Logo

 

Weitere Informationen:

https://www.sumo-rhine.com/

https://www.kit.edu/kit/pi_2018_100_navi-fur-die-mobilitatswende.php