Home | deutsch  | english  | Legals | Data Protection | KIT

Institut de Production Industrielle (IIP)

 

Campus Ouest, Bâtiment 06.33

Hertzstr. 16
76187 Karlsruhe 
Allemagne 

Tél. : +49 721 608-44460

Fax : +49 721 608-44682

E-Mail: Secrétariat

Le dernier titre de la série «Working Paper Series»
Working Paper Series Nr. 29
Le dernier titre de la série «KIT Scientific Publishing»
Buch Schäuble
Le dernier titre de la série «Production et Énergie»
Buch Rebekka Volk

Wir machen auf den neuesten Titel der institutseigenen Buchreihe "Produktion und Energie" aufmerksam, Band 22, mit dem Titel "Entwicklung eines mobilen Systems zur Erfassung und Erschließung von Ressourceneffizienzpotenzialen beim Rückbau von Infrastruktur und Produkten („ResourceApp“): Schlussbericht des Forschungsvorhabens", Autorin Rebekka Volk.

NEWS

Klausureinsicht der Klausuren des WS 2018/19 im Bereich „Industrielle Produktion“

Die Klausureinsicht zu den Klausuren im WS 2018/2019 im Bereich "Industrielle Produktion" findet wie hier beschrieben statt.

Einladung für Workshop der Arbeitsgruppe "OR im Umweltschutz" - Frist verlängert

Am 16./17. Mai 2019 findet am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ein Workshop der Arbeitsgruppe „OR im Umweltschutz“ der Gesellschaft für Operations Research e.V. (GOR) statt, zu dem wir Sie ganz herzlich einladen möchten. Die Frist zur Anmeldung sowie zur Einreichung von Beiträgen wurde auf den 26. April 2019 verlängert. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Anhang, den Sie auch auf der Webseite der Arbeitsgruppe finden.

Ziel des Workshops ist es, aktuelle Arbeiten aus den Gebieten des Operations Research im Nachhaltigkeitsmanagement-Kontext zu diskutieren. Dies beinhaltet Beiträge zur Analyse, Bewertung, Planung sowie Steuerung einer nachhaltigeren Nutzung stofflicher und energetischer Ressourcen und damit zusammenhängender Umweltaspekte auf verschiedenen Ebenen.

Der Workshop ist offen für alle an der Thematik interessierten Personen. Bitte leiten Sie diese Einladung auch an weitere interessierte Personen in Ihrem Arbeitsumfeld weiter. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 begrenzt.

Einladung

 
csells_regkonf042019
C/sells startet in die zweite Halbzeit: Regionalkonferenz und Teilprojekttreffen am KIT

Im Rahmen des SINTEG-Projekts C/sells fanden am 10. und 11. April 2019 die Regionalkonferenz Baden-Württemberg und ein Treffen des Teilprojekts 5 „Methoden für intelligente Liegenschaften und Märkte“ (Leitung durch IIP) am KIT statt.

namres kick-off
Erfolgreicher Projektstart für Karlsruher BMBF-Projekt namares

Am Donnerstag, den 4. April 2019 fand die erfolgreiche Auftaktveranstaltung des Projektes namares am IIP statt. Das Projekt wird in den kommenden 3 Jahren in der Karlsruher Innenstadt-Ost untersuchen und erproben, wie nachhaltiges Ressourcenmanagement in städtischen Quartieren gelingen kann. Beteiligt sind die Stadt Karlsruhe und zwei Praxispartner. Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Changement dans l'equipe de direction du DFIU

Depuis le 01.04.2019, Mme Kira Schumacher occupe le poste de directrice adjointe du DFIU succédant ainsi au Dr. Jérémy Rimbon, qui a quitté l'institut le 31.03.2019. Mme Schumacher travaille depuis 2013 dans le domaine de la recherche franco-allemande au DFIU. Le DFIU lui souhaite un bon démarrage et remercie M. Rimbon pour sa collaboration fructueuse et lui souhaite plein succès pour l’avenir.

Annual Report Chair of Energy Economics is online

The annual report 2018 of the Chair of Energy Economics is publicly available here.

 

 
Annual Report Chair of Business Administration, Production and Operations Management is online

The annual report 2018 of the Chair of Business Administration, Production and Operations Management is publicly available here.

Drohnenbefliegung der Karlsruher Innenstadt und des KIT erfolgreich abgeschlossen

In den letzten zwei Nächten wurden erfolgreich Gebiete in der Karlsruher Innenstadt-Ost und am KIT Campus Süd im Rahmen des zugehörigen Forschungsprojekts beflogen. Viele Karlsruher Bürger nahmen die Befliegung am Abend und in der Nacht wahr – selbst die lokalen Medien berichten:

https://bnn.de/lokales/karlsruhe/ufo-sichtungen-ueber-karlsruhe-das-steckt-dahinter

https://www.die-neue-welle.de/regio-news/das-steckt-hinter-dem-mysterioesen-ufo-ueber-der-oststadt-karlsruhe .

 
Rencontre des alumni de l'IIP/ DFIU

La rencontre des alumni de l'IIP/ DFIU a eu lieu le 12.10.2018 et était consacrée cette année au thème de  "l'approvisionnement énergétique du futur".
Après les interventions du Dr. Johannes Rosen, Innogy SE, Essen, des Drs. Armin Ardone et Dogan Keles, Chaire d’économie de l’énergie, et du Dr. Simon Glöser-Chahoud, Chaire de gestion de l’entreprise, gestion de la production et logistique,  environ 60 collaborateurs actuels et alumni de l'IIP/ DFIU ont eu l'occasion d’échanger et de consolider le réseau lors d'une soirée barbecue.

Iseso Konferenz 2018, CN
ISESO-Konferenz 2018

Am 9. und 10. Oktober 2018 fand in Karlsruhe das 2nd International Symposium on Energy System Optimization statt, welches gemeinsam vom HITS (Engineering Mathematics and Computing Lab der Universität Heidelberg), dem Institut für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt sowie den Instituten für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik (IEH) sowie Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) des Karlsruher Instituts für Technologie veranstaltet wurde. Ca. 50 internationale Teilnehmer diskutierten neueste Entwicklungen zur Modellierung/Optimierung im Rahmen der Energie- und Netzwirtschaft. Gastvorträge von Prof. Neil Strachan (University College London) sowie Prof. Mark J. O’Malley (National Renewable Energy Laboratory, USA) rundeten die Veranstaltung hervorragend ab.

 
Bild_Kaiser_Strobl_3.Etappe Dig.läuft
Florian Kaiser läuft mit Minister Strobl für KASTEL

Am Freitag den 16.11.2018 beteiligte sich Florian Klaus Kaiser für KASTEL an der dritten Etappe von „Digitalisierung: Läuft!“. Sie führte vom Innovationscampus der EnBW zum FZI Forschungszentrum Informatik und ist ein Projekt im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Landesregierung Baden-Württemberg mit dem Ziel des Wissenstransfers und des Austauschs in Sachen Digitalisierung.

Rétrospective de la conférence sur la sortie de charbon

La soirée thématique sur la sortie du charbon, organisée le 10 septembre 2018 par le DFIU, a accueillie plus de 80 participants. Les présentations des intervenants issus de la politique, du secteur de l'énergie et de la science sont maintenant disponibles en téléchargement :

Prof. Dr. Wolf Fichtner, KIT, DFIU
Présentation à télécharger  [SK(1)]

Dr. Massimo Genoese, Ministère de l'environnement, du climat et de l'énergie Bade-Wurtemberg

Présentation à télécharger [SK(2)]

Dr. Dogan Keles, KIT, IIP

Présentation à télécharger [SK(3)]

Dr. Clemens Cremer, EnBW AG

Dr. Matthias Koch, Öko-Institut e.V.

Présentation à télécharger [SK(4)]

Le DFIU remercie les intervenants et les participants pour leurs contributions et leur intérêt.

 

 
Klausureinsicht

Klausureinsicht zu den Klausuren vom SS 2018 im Bereich „Industrielle Produktion", für Details bitte hier klicken.

PD Dr. Russell McKenna leaves the IIP

Russell McKenna will leave the IIP in September to start as a Professor in Energy Systems Modelling in the Systems Analysis Division of the DTU in Denmark. The IIP thanks him for his engagement over the past nine years, congratulates him on the position and wishes him all the best for the future.

 
Soirée thématique sur la sortie du charbon - Points de vue de la politique, du secteur de l'énergie et de la science avec discussion le 10 septembre 2018 de 18h à 19:30 h

Dans le cadre du projet „Upper Rhine Cluster for Sustainability Research“ le DFIU propose une soirée thématique intitulée "Sortie du charbon". Sur la base de trois interventions issus du domaine scientifique, de l'économie et de la politique, le sujet sera éclairé de différents points de vue et ensuite discuté en séance plénière. L'événement est ouvert au public. Vous pouvez trouver l'affiche de l'événement ici.

Referenten:
- Dr. Massimo Genoese, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart
- Dr. Clemens Cremer, Konzernexperte Energiewirtschaft und Energiemärkte, EnBW AG
- Dr. Dogan Keles, Leiter der Forschungsgruppe Energiemärkte und Energiesystemanalyse, Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP), Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Lieu:
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Campus Süd, Gebäude 20.30
Bât. Kollegiengebäude Mathematik,
Salle 0.014
Englerstr. 2, 76131 Karlsruhe

Ressourcenmanagement am IIP

Die aktuelle Ausgabe des lookKIT berichtet über die Arbeiten des IIP im Bereich ThinkTank Industrielle Ressourcenstrategien, sowie in den Gruppen Projekt- und Ressourcenmanagement in der bebauten Umwelt und „Nachhaltige Wertschöpfungsketten“.

 
L'IIP participera au 5ème Congrès latino-américain de bioraffinerie

L'IIP participera au 5ème Congrès latino-américain de bioraffinerie (détails ici), qui aura lieu du 7 au 9 janvier 2019 à Concepción/Chili, en proposant un atelier sur «l'utilisation durable de la biomasse au Chili et au-delà». Cet atelier est également l'atelier de clotûre du projet SeMoBioEnergy (plus d'informations ici),  financé par le BMBF depuis septembre 2015 et coordonné par l’IIP.

École d'été de la Serior Graduate Academy 2018

L’Ecole d’été de la  SERIOR Graduate Academy  sur le thème « Risque sans frontières » aura lieu au Château du Liebfrauenberg, Goersdorf /France du 18 au 22 juin 2018. Le 21 juin, le Dr. Marcus Wiens (KIT-DFIU) et les professeurs Eva Louvet et Florence Spitzenstetter (Faculté de psychologie de l'Université de Strasbourg) organiseront une unité d'enseignement interactif intitulée : « Risque et comparaison sociale - recherche expérimentale en psychologie et économie ».

 

 
Das IIP gratuliert David Balussou

Das IIP gratuliert David Balussou, der im Februar 2018 seine Promotionsprüfung über "An analysis of current and future electricity production from biogas in Germany" erfolgreich abgeschlossen hat.

Baden-württembergische Wirtschaft und Wissenschaft errichten gemeinsam den Think-Tank „Industrielle Ressourcenstrategien“ am KIT / IIP beteiligt Seit Beginn des Jahres 2018 ist das IIP für die kommenden vier Jahre an Forschung und Entwicklung im Think Tank „Industrielle Ressourcenstrategien“ des Landes und der Industrie Baden-Württemberg beteiligt. Darin sollen zentrale Fragen der Ressourceneffizienz der beteiligten namhaften regionalen Unternehmen und der involvierten Ministerien lösungsorientiert beantwortet und erprobt werden. Kernthemen des IIP sind die Bereiche Kreislaufwirtschaft, Industrie 4.0, branchenübergreifende Systemmodellierung, finanzielle Instrumente und Anreizsysteme sowie techno-ökonomische, ökologische und soziale Bewertungen.
Weitere Informationen finden Sie hier.
 
L'IIP félicite Sven Killinger L’IIP félicite Sven Killinger pour l’obtention de sa thèse de doctorat intitulée «Methodische Entwicklungen zur anlagenscharfen Simulation der PV-Leistung basierend auf Referenzmessungen und Geodaten (développements méthodologiques pour la simulation de la production d’une installation photovoltaïque basée sur des mesures de référence et des géodonnées)» et soutenue en décembre 2017.
Le rapport annuel 2017 de la Chaire de Gestion de l’Entreprise, Gestion de la Production et Logistique est en ligne Pour télécharger le rapport, cliquez ici.
 
Le rapport annuel 2017 de la Chaire d'Economie de l'Energie est en ligne Pour télécharger le rapport, cliquez ici.
Emil Kraft honored with BestMasters Award For the master thesis on "Analysis and Modeling of the French Capacity Mechanism", Emil Kraft receives the BestMasters Award, with which Springer Gabler Verlag honors excellent master theses at prestigious German-speaking universities. His master's thesis has been published as a monograph and is available here.
 

Postes

L'IIP/DFIU propose actuellement plusieurs postes.