Rohstoffe für die Elektromobilität: Entwicklung dynamischer Simulationsmodelle

  • Forschungsthema:Rohstoffe für die Elektromobilität: Entwicklung dynamischer Simulationsmodelle
  • Typ:Masterarbeit
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    Simon Glöser-Chahoud

  • Bearbeiter:6 Monate
  • Links:Ausschreibung
  • Die fortschreitende Diffusion der Elektromobilität verändert die Wertschöpfungsstruktur und Versorgungskette der Automobil-wirtschaft und setzt neue Impulse auf die Rohstoffmärkte. Insbesondere für die Batterie und den Antriebsstrang werden unterschiedliche Technologiemetalle benötigt, deren sichere Versorgung gewährleistet werden muss. Gleichzeitig sind Rohstoffmärkte hoch dynamische Systeme, die z.B. durch technologischen Wandel auf Nachfrageseite und Ausbau der Produktionskapazitäten auf Angebotsseite ständigem Wandel ausgesetzt sind.  

    Im Rahmen der Arbeit soll zunächst eine Übersicht aktueller Batterietechnologien, deren Rohstoffbedarfe sowie mittelfristig zu erwartender Entwicklungen bezüglich unterschiedlicher Technologien recherchiert werden. Diese Daten diene als Grundlage für die Entwicklung systemdynamischer Marktmodelle, mit deren Hilfe die Auswirkungen der Diffusion der Elektromobilität auf die Rohstoffmärkte untersucht werden sollen. Dabei spielen vor allem Rückkopplungseffekte, die zu einer Substitution bestimmter Technologien führen können, eine wichtige Rolle. Bezüglich der Implementierung der systemdynamischen Modelle wird der Kandidat / die Kandidatin intensiv unterstützt.